Logo Link zur Startseite
Schloss Wartenstein

Hochstetten-Dhaun: Informationen zur Dorfmoderation

Nächste Termine:
• Infoabend Friedhöfe: Mo. 20.06., 19 Uhr im Haus Horbach
• AG Dhaun und Karlshof: Mo. 23.06., 19 Uhr im Bürgerhaus Dhaun
• AG Hochstädten: Di. 28.06., 19 Uhr im Haus Horbach
• Infoabend zur Binger Landstraße: AG Rückbau B41, Di. 05.07., 19 Uhr Turnhalle
Kommen Sie vorbei, wir freuen uns!

Weitere Treffen zur Dorfmoderation
Die Begehungen in allen Ortsteilen haben inzwischen stattgefunden, nun geht es an die weitere Ausarbeitung von Projekten. Dazu finden verschiedene Infoabende und Treffen statt:
Beim Infoabend zum Thema Friedhöfe am 20. Juni um 19 Uhr im Haus Horbach geht es zum einen um weitere Belegungsmöglichkeiten und Bestattungsformen auf allen Friedhöfen der Ortsgemeinde, zum anderen um ansprechende und dennoch pflegeleichte Begrünungsmaßnahmen, die den Friedhöfen auch einen angemessenen grünen Rahmen geben.

Alle Interessierten aus Dhaun und Karlshof treffen sich am 23. Juni um 19 Uhr zur Bildung der Arbeitsgruppe (AG) Dhaun und Karlshof im Bürgerhaus in Dhaun. Hierbei sollen die verschiedenen Vorschläge aus der Begehung weiter diskutiert werden, z.B. zum Thema Grillplatzneugestaltung und Brunnenumfeld in Dhaun sowie Spielplatz und Verkehrsberuhigung in Karlshof.

Am 28. Juni wird im Haus Horbach die AG Hochstädten gebildet, bei der u.a. über die Spielplatzgestaltung und die Aktivierung des Vereinslebens sowie neue Veranstaltungen diskutiert werden soll.

Der Rückbau der B41 in einem Teilbereich der Binger Landstraße ist Thema bei einem Infoabend am 5. Juli um 19 Uhr in der Turnhalle in Hochstetten. Hier werden mögliche gestalterische Veränderungen gezeigt und diskutiert sowie bei Interesse eine AG Rückbau B41 gebildet.
Alle Treffen und Arbeitsgruppen sind für jede/n offen!
Nehmen Sie teil, diskutieren Sie mit, denn: Dorferneuerung lebt vom Mitmachen!

Fragebogenaktion in Vorbereitung
Um noch mehr Bürger/innen in die Diskussionen einzubinden, wird nun eine Fragebogenaktion für alle Ortsteile vorbereitet. Darin sollen für alle Themenfelder und alle Altersgruppen Vorschläge gemacht werden, wie man noch besser in Hochstetten-Dhaun leben kann. Außerdem werden bereits andiskutierte Projektideen vorgestellt und hinterfragt. So bekommen auch die Aktiven eine gute Rückmeldung, welche Akzente der Bevölkerung wichtig sind.
Natürlich können auch unabhängig von Treffen und Befragung telefonisch oder per Mail weitere Ideen und Vorschläge an die Dorfplanerin Nathalie Franzen durchgegeben werden.

Bei den Ortsbegehungen wurden u.a. folgende Themen besprochen
Hochstädten:
• Vor dem Friedhof könnte z. B. eine Insektenwiese entstehen
• Am Parkplatz an der Friedhofs- / Trauerhalle sollte die Bepflanzung überarbeitet werden
• Für die Neugestaltung des Spiel- und Bolzplatzes soll eine Planung entwickelt werden
• Das Vereinsleben muss aktiviert werden
• Auf dem Mehrgenerationenplatz sollten mehr Anreize zum Treffen geschaffen werden
• Mehr Aktivitäten im Ehrenamt anstoßen
• Neubürger dazugewinnen zur Dorfgemeinschaft

Hochstetten:
In der Binger Landstraße werden im Zuge des Rückbaus mehr (pflegeleichte) Grünflächen und
    Parkbuchten gewünscht
Der bisherige Ausstellungsplatz eines Autohauses könnte von der Ortsgemeinde erworben und
   umgestaltet werden; Ideen dazu waren u.a. ein Rastplatz für Radfahrer mit Infotafeln und
   Weinautomat, ein Street-Soccer-Käfig oder ein Parkplatz. Hier besteht noch Diskussionsbedarf, da
   die Meinungen recht unterschiedlich sind
Unansehnliche Schilder und Infotafeln sollten gereinigt oder erneuert werden
Ein Ortsdurchgrünungsprojekt sollte angegangen werden, um öffentliche Grünflächen und kleine
   Sitzplätze dauerhaft attraktiv und gleichzeitig pflegeleicht zu gestalten
Beim Baugebiet Scheiberling soll die gerodete Fläche gegenüber vom Brunnen in der Bauphase
   als Lagerplatz für die Baufirmen dienen und später eine Streuobstwiese werden
Der Generationenplatz (ehem. Rentnerplatz) ist in Planung, die Anregung, mehr Kinderspiel-
   angebote zu integrieren, wurde aufgenommen

Dhaun, Karlshof und St. Johannisberg:
Der Brunnen müsste saniert, das Umfeld besser gepflegt werden; es könnte eine „Story“ zu dem
   Brunnen erzählt werden, die Spaziergänger interessiert
Beim Friedhof besteht der Wunsch nach weiteren Parkmöglichkeiten sowie zusätzlichen Urnen-
   beisetzungsflächen
Der kleine Platz / Bushaltestelle zwischen Schloß und Gasthof könnte gestalterisch aufgewertet
   werden
Der Einstieg in den Vitalweg weist keine schöne Eingangssituation auf.
Am Bürgerhaus soll die Verkehrssituation (Ortseingang) in Abstimmung mit dem LBM (Straßen-
   baulastträger) verbessert werden, z.B. durch eine Kombination von sicherer Bushaltestelle mit
   verkehrsberuhigenden Maßnahmen, z.B. Verengung
Der Grillplatz beim Bürgerhaus könnte auf der Wiese hinter dem Bürgerhaus neu entstehen
Die Ortseingänge Karlshof werden zu schnell befahren
öffentliche Grünanlagen sollten zeitnah neu angelegt bzw. ergänzt werden

Weitere Infos über den aktuellen Stand der Dorferneuerung finden Sie auch online unter: www.dorfplanerin.de/hochstetten-dhaun

Kontakte: 

  • Ortsbürgermeister Hans Helmut Döbell, Tel.: 06752 2207
  • Kreisverwaltung Bad Kreuznach, Herr Busch, Tel.: 0671 803-1634 oder Herr Dürk, Tel.: 0671 803-1635
  • Geographisches Planungsbüro Nathalie Franzen, Tel.: 06733 9483288, E-Mail: info(at)dorfplanerin.de

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung Kirner Land
Bahnhofstraße 31
55606 Kirn
Telefon: 06752 135-0
E-Mail: verwaltung(at)kirner-land.de